Radio wird digital

Ergänzung zu www.radio-wird-digital.eu mit Schlagzeilen und Artikeln anderer Anbieter

Radio wird digital

Die Bewerbungsfrist lief vergangene Woche aus und nun veröffentlichte die Landesmedienanstalt die Bewerber.

Bild: Dirk Martens

Heute am 13.07. war es soweit. Nach der Sitzung des Medienrates stand fest, wer die freien Digitalradio-Kapazitäten in Bayern und Unterfranken verwenden darf. In den neuen Regionalmuxen für Franken, Ober- und Niederbayern, Oberpfalz und Schwaben darf künftig auch ego fm sein Programmverbreiten. In Unterfranken wird ein neues Jugendprogramm namens Hashtag+ aus dem Hause Radio Primaton sein Zielpublikun finden. Den Sendestart hat das Funkhaus bereits für Oktober angekündigt.

Die Radiobranche treibt nun doch das digitale Radio voran.

Der Wechsel der Privatprogramme vom Kanal 10D in die Frankenmuxe des bayerischen Rundfunks (BR) funktionierte reibungslos.

Berlin. 22.06.2017. Das deutsche Radiounternehmen REGIOCAST stärkt sein digitales Markenportfolio und startet mit 1/DEUTSCH die erste Radiomarke für neuen deutschen Pop. Das Programm ist als reines Digitalangebot geplant und richtet sich an die immer größer werdende Fangemeinde dieses Musikgenres.
LSBTI-Sender bald auch im Rhein-Neckar-Gebiet und Leipzig auf DAB+ * Reichweite erhöht sich damit auf etwa 18 Millionen Einwohner * Eigenes DAB+-Radio mit lulu.fm-Taste bald im Handel Die technische Reichweite von lulu.fm, das schwul-lesbische Metropolenradio, erweitert erneut sein DAB+-Sendegebiet. Ab Sommer wird lulu.fm erhöht sich damit auf etwa 18 Mio Einwohner in fünf deutschen Metropolen.
Je näher der Termin für die Entscheidung wer den Bundesmux 2 betreiben darf rückte, desto mehr scheinen auch in den Bundesländern Radiosender Geschmack an DAB+ zu finden. Wir blicken einmal in die Situation in den einzelnen Ländern: Bayern Am 12.06. endete hier die Ausschreibungsfrist für eine landesweite Kapazität, sowie eine weitere in Unterfranken.

Neuigkeiten aus Hof im Zuge der neuen Regionalnetze…

UKW-Streit in Hof beendet: Radio Euroherz und extra radio senden künftig 24h

Im Gerichtsstreit um die Neuvergabe von UKW-Frequenzen im Versorgungsgebiet Hof und Umgebung hat extra radio nun in höchster Instanz verloren. extra radio hatte gegen die Vergabe der stärkeren UKW-Frequenzkette an Radio Euroherz geklagt und sah sich hier benachteiligt.

Sollten Media Broadcast und Absolut Radio den Zuschlag als gemeinsamer Plattformbetreiber für den zweiten DAB+-Bundesmux erhalten, planen beide Partner elf neue bundesweite Radioprogramme.

+++Wie bereits im “Funkgezwitscher” berichtet, hat der SWR offenbar den Standort Bad Marienberg in Rheinland-Pfalz aufgeschaltet. Neben den SWR Programmen ist auch das private bigFM nun rund um den neuen Sender auf DAB+ zu hören+++

Welche Vorteile bietet Digitalradio? Wie steht es um den Empfang von DAB+ im Auto? Werden Verkehrsmeldungen über DAB+ ausgestrahlt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Digitalradio wie auch zum Verkehrsservice im Radio erhalten Messebesucherinnen und -besucher vom 20. bis 24.
Sylke Will / Digitalradio

Wie geht es weiter beim 2. Bundesmux?

Die Medienanstalten haben sich einen engen Zeitplan gestrickt. Sie wollen, dass der zweite bundesweite Digitalradio-Multiplex (Bundesmux) so schnell wie möglich auf Sendung gehen kann. Bis Ende Februar hatten mögliche Interessenten Zeit sich an der Ausschreibung zu beteiligen, insgesamt sind vier Bewerbungen eingegangen.